Samstag, 5. Mai 2018

HOGWARTS - Chapter V

Das Meiste war nun gestaltet.





Die Halle bekam ihren Tisch und ein wenig Geschirr aus Perlen.

Natürlich hat Gryffindor im Moment die meisten Hauspunkte #teamgryffindor 






  
Einen Turm wollte ich zu Dumbledores Büro machen, aber da er sowieso nicht  wirklich bespielbar ist, habe ich vor allem wieder einmal mit Decoupage gearbeitet.





Eigentlich wollte ich diese Tür auch dunkel haben, aber beim Lackieren ist sie mir untergegangen und der Lack war leer. Aber da waren Schwäne drauf! Hmmm...also den Hauch Rosa konnte ich verkraften, aber Schwäne??






Mit etwas Acrylfarbe mutierten die Wasservögel zu Phönixen, auch wenn sie nicht perfekt sind.





Im Eingang zu diesem Turm sieht man den steinernen Wasserspeier...sofort kommt mir "Zitronensorbet" in den Sinn :P


 Nun fehlte nicht mehr viel, aber mit Bezug auf Seidenschnabel habe ich hogwartsuntypisch - aber trotzdem themabezogen - einen Hippgreif-Gargoyle gemacht.




 Der passte einfach gut, um die alte Sonnenuhr zu verdecken.




Als ich im Brocki war, habe ich mit einer Freundin (besser sie, als ich) Miniatur-Gegenstände aus Messing gefunden. Eine Standuhr, einen Öllampe und diverse andere, die wir astronomische Messgeräte aussahen. Auch einen grossen Kessel (der grössentechisch aber eher zum Dracheneier ausbrüten nutzbar wäre) und noch ein sonderliches Ding, welches super in meine noch leeren Räume passte.




Mit ein wenig Kunstmoos witterte ich das Schloss zusätzlich ein und Filzfahnen rundeten alles ab.






Tja und da ich weiterhin auf die anderen bestellten Barbie to go Puppen wartete und mir eine Freundin zwei dieser Barbie Chelsey mitbrachte, war als nächstes einer dran:

Hagrid

Das Grössenverhältnis zu Ron war sehr gut und nachdem ich ihm die Tolle abgeschnitten und die Stelle wieder mit Heisskleber verschlossen hatte, wollte ich wieder Haare aus Wolle auskämmen und verwenden.



Aber das funktionierte irgendwie überhaupt nicht. Die Strähnen wurden nicht schön und ich war absolut nicht mit der Farbe zufrieden.



Aber ich habe in meiner grossen Filzwolle-Kiste auch ein Extrapaket mit Alpakawolle frisch ab Schur in vielen Farben, dass ich mal geschenkt bekommen hatte. 
Das war einfach perfekt in Farbe und Struktur.



Auch hier habe ich die Strähnen mit Weissleim befestigt, da dieser durchsichtig trocknet und einmal trocken, echt fest ist.




 Ich bin froh, hier mehr Bilder zu haben, denn bei Ron wars ja leider etwas dürftig mit Fotos.





 Bereits gestutzt :)



Während die Haare trockneten, bastelte ich zwischendurch immer wieder an den Kleider.
 Diese sind zwar angezogen, aber teilweise direkt auf den Leib genäht. Bei Hagrid sehe ich keinen Bedarf, dass er sich je entkleidet.
 Darum sind auch die Schuhteile direkt mit Sekundenkleber aufgeleimt.



Die Hosen sind aus einem Rest French Terry, das rote Hemd ist Bündchenware und ohne Ärmel, da das unter dem Mantel nur auftragen würde und die Weste ist ein Rest Tragetuchstoff.




Hagrids Stiefel habe ich aus Wildlederimmitat-Jersey gemacht, genauso wie seinen Mantel. Der ist leicht dehnbar und verzeiht viel.





Und wie er fertig aussieht, zeige ich Euch morgen :)





Verlinkt bei Magic Crafts



1 Kommentar:

  1. Ich bin echt sprachlos!
    Soooo toll! Du hast Hagrid so was von toll getroffen! Die Filzwolle passt einfach perfekt!
    Und die Phönixe sind ebenfalls mehr als perfekt! Irre wie liebevoll und durchdacht dein "Zauberschloß" ist.

    Mensch - da wäre auch ich gerne nochmal Kind!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Beim Posten deines Kommentars werden Daten gespeichert - dein Benutzername, Tag und Datum des Kommentars und deine IP-Adresse. Du kannst ihn jederzeit selbst entfernen oder durch mich entfernen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...