Samstag, 25. Februar 2017

Tutorial zum neuen Ki-ba-doo Wickel-Raglan Shirt

Der neue Schnitt von Claudi gefällt mir echt gut, vor allem wegen der ansprechenden Rückenpartie und mit Raglan hat man mich eh relativ schnell.

Bei Probenähen kamen einige auf den Gedanken, eine stoffsparende Fake-Version zu nähen.










Dazu kann man sich entscheiden,ob man den Ausschnitt symmetrisch macht, so wie Heike es hier zeigt, oder asymmetrisch, wie ich es heute hier in einem kleinen Tutorial fotografiert habe.





Los gehts:


Das vordere Wickel-Schnittteil zur Hand nehmen und auf ein grosses Papier die obere Kontur abzeichnen.






Wichtig ist hierbei nur, dass ihr die Fake-Version ausgeschnitten habt und Euch auch die kurze Kante markiert.




 Denn nun wende ich das Schnittteil und kopiere mir die zusätzliche fehlende Seite auf mein Papier.





Die gestrichelte Linie zeigt hier den Bruch, den ich aber nur zur Orientierung verwende.





Beim Longshirt oben habe ich meine neue schräge vordere Linie unterhalb des Brustabnähers verlaufen lassen, aber ich wollte es noch einmal etwas höher probieren.







Also ein bisschen rumstudiert...dabei hab ich nur darauf geachtet, dass ich unter dem Ärmel noch etwas Platz für den Einfassstreifen am Hals lasse.




Jetzt habe ich meine neuen Schnitteile.


Eins klebe ich an das Vorderteil und passe dieses noch minimal in der Rundung an.







Ausschneiden...






Das Shirt ganz normal bis nach dem Schritt, an dem der Einfassstreifen an Hals und Ärmeln genäht wird, arbeiten.
Dabei beachten, dass der Streifen länger gewählt werden muss!

Der Einfachheit halber habe ich das Rückenteil hier noch weggelassen.



Nun vor dem Absteppen das kleinere Vorderteil von unten an die Naht des grösseren Vorderteils legen und feststecken.



 

Absteppen oder covern.



Shirt fertig nähen.

TADAAAA!!


Hier körnige Handybilder meines liebsten Plüschauges!
Ich nehms mit Humor und ihr wisst ja, was ich zeigen will!














Viel Spass beim Nachmachen.








Kommentare:

  1. Zwei schöne Shirts sind das geworden.

    Ist das beim T-Shirt die geplottete Variante ?

    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee, auch für ähnliche Kindershirts!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort, konstruktive Kritik oder einfach nur ein herzliches Hallo.
Ich moderiere meine Kommentare, also wundert Euch bitte nicht, wenn Ihr sie anfangs nicht seht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...