Dienstag, 20. Juni 2017

Fagurlind 2.0 und der Gewinner







Ihr habt mir nach dem letzten Beitrag so einige leckere Sommerdesserts verraten und es "gluschtete" mich mehrmals nach dem einen oder anderen.






Lieben Dank für die Teilnahme und Eure lieben Worte beim Gewinnspiel!





Heute zeige ich Euch die zweite Version, diesmal Viscosejersey.





Ich bin ganz ehrlich...den Stoff habe ich als Coupon vom Stoffmarkt. Eigentlich ist er gar nicht so mein Stil, aber das Mystische daran gefiel mir.






Mir ist ein kleiner Patzer beim Zusammennähen der Seitenteile passiert. 
Die Nähte passten nicht genau aufeinander. 
Mit einer schönen Spitze merkt man das aber gar nicht mehr.






Bei der fliessenden Version habe ich die Vorder-und Rückenteile gerafft und das gibt unten eine wunderbare Weite.


Ich mag das Kleid wirklich sehr.






Ach und ausgelost habe ich doch auch!


Herzlichen Glückwunsch, liebe Gertrud!!
Ich leite Deine Emailadresse an Susanne weiter!







Freitag, 16. Juni 2017

Pusteblumenschirmchen auf der Sommerlinde

Die beste Zeit im Jahr....





im Moment läuft es rund...die Tage sind lang und heiss.

Nach intensiven Arbeitsvormittagen sitze ich mit lieben Menschen bei uns im Quartier vor dem Haus und geniesse einfach nur das Leben.





Um uns herum springen, essen und wasserplanschen die Kinder von klein bis gross.
Klar ist nicht immer alles idyllisch...da gibt es auch mal Gezanke, Hitzemüdigkeit und Genervtsein.

Aber das gehört ja irgendwie zum Gesamtpaket einer Gesellschaft.
Wir sind so eine kleine Minigesellschaft.






Ich bin so froh, da zu sein, wo ich gerade bin und fühle mich mehr den je in meiner Mitte.
Die Grosse probt derzeit in der Schule ein Theaterstück und hat somit wirklich wenig Hausaufgaben aus, was viel freie Zeit für sie bringt.






Zwischen 3 und 4 Uhr nachmittags kommen die Frauen des Quartiers (oft verirren sich auch die Männer zu einem Schwätzchen dazu) und breiten grosse Decken und ein Zvieri auf der Wiese aus.






Wasserspiele und Planschbecken werden gefüllt...die Kinder bilden manchmal Grüppchen oder spielen alle zusammen. Da rennt schon mal eine wilde Orgelpfeifen-Horde von bis zu 20 Kindern lautstark durch die Häuser.





Zum Wochenende hin erweitern wir das Ganze mit einem feinen Apero zum Znacht. Jede Familie nimmt ihr Abendessen mit raus und das gibt oft auch ein Buffet. Die Kinder probieren sich überall durch...satt werden sie alle, aber sitzenbleiben beim Essen ist natürlich dann schwierig.






Manchmal wirds lang und auch die ein oder andere Weinflasche geleert.

Ich mag vor allen, dass ich sein kann wie ich bin..manchmal auch miesepetrig oder auch mal nicht political correctly correct zu den Kindern...oft hilft das Zusammensein über das Nichtperfektemamasein und man fühlt sich sehr verstanden.







Es geht ja allen gleich...dann lacht man wieder über sein Unvermögen miteinander, schaut ins Smartphone statt auf die Kinder...dann wieder nur auf die Kindern....dann wieder nur in die Wolken.


Das erinnert mich immer an Schwedens grosses Fest...Midsommar...ja ich bin ein grosser Fan des Landes, auch wenn ich nie da war, aber das Nordische mag ich.






Susannes neuer Sommerkleidschnitt hat einen schönen nordischen Namen: Fagurlind...Sommerlinde.

Susanne hat bzw IST das Label muckelie und ich habe sie auf einem grossen Nähevent in Zürich kennenlernen dürfen. Solche Menschen mag ich auf Anhieb: unkompliziert...speziell..besonders.

Ihr PowPowJuna Schnitt hatte mich damals schon spontan umgehauen und ich bewarb mich bei ihr für das neue Sommerkleid.





Eigentlich ist das Kleid auf weiche fliesende Stoffe ausgelegt wie Viscosejersey, Modal, leichter Strick.

Wie ihr aber seht, funktioniert das auch gut mit normalem Jersey. Dann allerdings mit Falten statt mit einer starken Raffung.




Diese tollen Pusteblüemli sind eins der vier neuen Designs von Urmeli.
Meine ist die neutralste Version und ich war hin und weg, als ich den Stoff aus dem Päckchen holte. Live ist er extrem schön und fein gedruckt.





Hinten habe ich die Falten sogar noch ein Stückchen abgenäht, um dem Kleid etwas Weite zu nehmen, welche ich unten dann aber wieder toll finde. 
Optional kann man Taschen zu Fagurlind nähen, was ich äusserst praktisch finde.

Das Geniale ist, dass mir Susanne ein Ebook zum Verlosen an Euch zu Verfügung gestellt hat...Juppiiiie




Wer also Lust auf den tollen neuen Schnitt hat, der hinterlässt mir hier einen Kommentar:

Nennt mir Euer Lieblings-Sommer-Dessert oder euer Lieblingseis!!
Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 18.6.2017,  24 Uhr

Bitte schreibt eine (verschlüsselte) Emailadresse dazu, Susann Euch dann schnell das Ebook zusenden kann und ich nicht lange nach Euren Kontakten suchen muss.

LOS GEHTS!





Sonntag, 11. Juni 2017

Coole Tregging 2.0

Auf die schnelle zum Sonntag Abend zeig ich euch noch meine zweite Tregging nach dem Schnitt Biggi von FeeFee.




Die erste war ja komplett aus Kunstlederjersey und aus den Resten kombiniert mit wunderschönem Sweat, habe ich gleich noch eine gemacht.







Bei diesem Schnitt studiert man schon während des Nähens die möglichen Kombinationen einer weitern Hose.


 

Also extreme Suchgefahr!










Dienstag, 30. Mai 2017

Unterwasserwelt

Den schönen Dreamy Plants Stoff habe ich ja bereits bei meiner PowPow Juna verwendet und hatte ein ganz komisches Stück übrig.







Es reichte nur für eine Seite aber war relativ lang.






Die Idee, mir mal selbst eine Wendepailletten Applikation zu machen, hatte ich schon länger und auch die Form des Seepferdchens stand für mich schnell fest.
Muss ja auch immer bissl kompliziert sein...einfach kann jeder *hachichimmer*








Die Nahtzugabe der Appli paillettenfrei zu bekommen kostete mich einen ganzen Abend Schnipselarbeit aber es lohnt sich.







Eigentlich hatte ich vor, einen leichten Baumwoll-Voile als Rückenteil zu verwenden, aber wie so oft hat mein Stück nicht gereicht.








Entgegen meiner Befürchtungen, dass es nun mit normalen Jersey zu teekannenwärmerförmig wird hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.







So wurde es eine recht bequeme Tunika und meine Tochter ist recht neidisch auf das schöne Seepferdchen :P




 

Montag, 29. Mai 2017

Ausgelost zu Abgedruckt ;)

So Ihr Lieben,

zwischendurch hau ich schnell die drei Gewinner der tollen 
"Kindersachen selber machen" Hefte raus.

Ich freu mich über Eure inspirierenden Kommentare und Ideen.

Random hat gewählt




Herzlichen Glückwunsch!


Sonntag, 28. Mai 2017

Stoffmalereien zum Sonntag - Teil 12: ASLAN

Bis letzten Monat hatten wir monatliche ein Serienthema für unsere Tragehilfen. 
Jeder im Team durfte sich einmal ein Lieblingsmotto wünschen, zu dem dann jede Näherin ca 1-2 Modelle gezaubert hat.





Nun sind wir einmal durch und ich werde die Serien ein wenig vermissen, aber es braucht auch mal Zeit für etwas Neues.




Das letzte Thema war Fantasy und ich wusste tatsächlich im erstem Moment so gar nicht, was ich als Motiv wählen sollte.





Maria wünschte sich dann Aslan von mir und so versuchte ich den charismatischen Löwen auf Stoff zu bringen.




Stück für Stück  kommt Tiefe in das Bild und ich liebe diese Zwischenschritte.







Ganz zum Schluss musste ich einfach noch Reepicheep mit aufs Bild bringen, obwohl ich den Film mit ihm nicht kenne. Aber zum grossen Löwen gehört für mich eins der kleinen tapferen Tierchen aus seiner Armee.




 So war er fertig.




 Meinen zweiten Fantasy LueMai möchte ich Euch auch noch gern zeigen.
Plötzlich kam mir nämlich eine tolle Idee. Egal in welcher Geschichte oder Erzählung, ich mag Zentauren unglaublich gern. 






Die stattlichen mytologischen Wesen faszinieren mich total und ich habe versucht, genau das einzufangen.





Mit Freezerpapier ging das wunderbar.











Mittwoch, 24. Mai 2017

Abgedruckt

Ich bin schon fast ein bisschen stolz...

naja, eigentlich ist es ja keine grosse Sache, aber es ist eben schon etwas anderes, wenn man eine selbstgemachte Sache in einem gedruckten Heft vor sich in der Hand hält.








Einen Blogbeitrage über eine Geschichtenschürze schreiben ist eine Sache. Sie aber dann in dem tollen neuen Sonderheft des Patchwork Magazins "Kindersachen selber machen" so schön abgebildet zu sehen, lässt mein Herz schon hüpfen.

Vor vielen Wochen hat mich Almut von der Redaktion Partner Medienwerkstatt angefragt und so habe ich eine neue Schürze genäht und zu ihr geschickt.

Ich bin so verliebt in den schönen Artikel und die tollen Fotos.






Schritt für Schritt wird noch einmal erklärt, wie die Schürze ganz einfach selbst  nachgebastelt werden kann. Ohne viel Zubehör aber mit einer Brise Herzblut.

Vor allem für Kindergärten und Spielgruppenleiterinnen kann ich mir sie wunderbar als malerischen Hintergrund von spannenden Abenteuern vorstellen.


Das Tolle ist, dass ich nun 3 Hefte an Euch verlosen kann, denn die hat mir Almut für Euch mit gesendet. Dieses Heft ist so vollgepackt mit wunderschönen Ideen und Bastelsachen, dass ich gern mehr verlosen würde!








Um eines der 3 zu gewinnen, müsst ihr gar nicht viel tun:


Erzählt mir doch einfach, welches Motiv ihr Euch noch auf so einer Geschichtenschürze vorstellen könntet! Falls Euch nichts einfällt, könnt Ihr mir auch schreiben, welches Märchen oder welche Geschichte ihr nachspielen würdet. Keine Angst, ein paar Sätze reichen :D

Vergesst bitte nicht, mir Eure Mailaddresse 
(gern verschlüsselt: (Punkt) (at) )  
dazu zu schreiben!

Bis zum Sonntag, den 28. Mai habt Ihr Zeit.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.







Freitag, 19. Mai 2017

Oberaffengeile Hosen!

Beim Blättern in dem Neuen Lookbook von FeeFee erblickte.....nein Leute ....ich ERSTARRTE! ich beim Anblick einer Bikerjeggings.






Die Probenäherin hatte die Legging in einem cognacfarbenen Vintage Lederimitatjersey genäht.







Selten bin ich so hin und weg, dass in meinem Kopf alle Synapsen Polka tanzen und ich in Windeseile googlen musste, wer das ist und was das für ein Stoff war bzw. woher man den bekommt.







Das Ebook war schnell besorgt und ich war anfangs echt traurig, als ich aus der Facebook Seite von petit mamsell endlich heraus fand, dass ich nur zu Wunderland der Stoffe stürmen musste und......

...ja und dann war er ausverkauft :(








Gewundert hat mich das null, denn im Beitrag hatten so viele nachgefragt.

Umso mehr freute es mich, als es echt nicht lang dauerte, und Ulla hatte den Lederjersey in allen Farben wieder aufgefüllt.






Nun begann ein Nervenkrieg, denn erst kam mir das Osterwochenende dazwischen und dann hing mein Paket 10 Tage am Zoll. Zu guter Letzt habe ich dann noch den Paketboten verpasst und meine Sendung war sage und schreibe fast 4 Wochen unterwegs.

Hey, dass nenn ich mal Ausdauer.
Die Jegging habe ich dann innerhalb eines Tages genäht und ich muss sagen:
Das Ebook ist der Hammer. 
So mag ich das!





Super beschrieben, die Passform ist einwandfrei und wie man am extrem ausführlichen Lookbook sieht, haben die Mädels echt viel probegenäht. Genial finde ich, dass bei jedem Modell, die Grösse, die verwendete Stoffart und die Schnittkombi der jeweiligen Legging/Jegging aufgeführt ist.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...