Sonntag, 29. März 2015

Tiger-Mädchen

Die Grosse hat ganz viele Kleider und ich schaffe es kaum, sie mal an kühleren Tagen zu einer Hose zu bewegen.

Im Grunde nicht schlimm, aber sie hat tatsächlich nach einem grossen Wachstumsschub auch kaum noch ein Shirt, das richtig passt.






Den Tigerprint von Stoff und Stil habe ich extra für sie gekauft und wollte (nun lacht nicht...) ein Kleid daraus für sie nähen..haha

Wenn ich ihr die richtigen Stoffe zeige, muss nun langsam auch nicht mehr nur alles glitzerrosapinkviolett sein, sondern darf auch "cool" werden.







Ausreisser in die Kitschecke haben wir trotzdem, wie ihr sicher bald wieder mal lesen werdet, aber es hält sich in Grenzen und ich schnaufe durch und putze mir den Glitzerstaub von den Schultern:

Phase durch!!







Hier trägt sie ein geringeltes Longshirt drunter und sie nennt das den Tiger-frisst-Zebra-Look!

öhmmm.....ja



Schnitt: Herbstkombi von Lillesol und Pelle ohne Rockteil



Freitag, 27. März 2015

Bunte Ostereier....

Eigentlich wollte ich Euch diese zuckersüssen "Eier" erst später zeigen, aber so kurz vor Ostern, hat vielleicht der ein oder andere noch Lust auf ein tolles selbstgenähtes Geschenk.







Seid dem mit Kirsten von "Haus mit dem Rosensofa" angefragt hatte, ob sie ein Video-Tutorial zum Midsommar machen dürfe, verfolge ich ihren Youtube Kanal.





Ich mag ihre charmante Art unheimlich, denn sie schneidet keine Nähpanne raus und erklärt jeden Schritt so natürlich und manchmal auch lustig, dass niemand mehr Angst vorm Nähen haben muss.






In einem ihrer letzten Videos stellte sie zuckersüsse Ostereier vor und hier seht ihr, was daraus schlüpft.







Die Hasen sind im Original etwas kleiner, aber ich hatte keine Lust auf drucken und habe das Schnittmuster von stefanie-perlenfee grad von Laptop Bildschirm abgepauscht.

Vier kleine Hasen sind entstanden und zwei werden weiter ziehen.







Die Mädchen bekommen jeder einen zu Ostern.
Meine Hasen sind nicht aus Teddyfell sondern aus mit Vlieseline G700 verstärktem Nickystoff.

Ihr seht, auch bei mir ist nicht jede Naht 100%, aber das ist den Kindern nicht wichtig.
Mit Liebe gemacht...das ist wichtiger :)





Sie sind super schnell genäht und eventuell noch was für Euer Osterkörbchen??
Wenn ja, dann freut sich Stefanie sicher über ein Danke-Like auf ihrer Seite.








Donnerstag, 26. März 2015

Petrolige Elefanten

sind einfach eine tolle Kombi!

Diesen wunderschönen Grünemeter Birch Stoff habe ich noch in zwei weiteren unglaublich schönen Farbvarianten und er ist wie geschaffen für klare Schnitte. 
Er wirkt ohne Schnickschnack und Gedöhns einfach richtig gut.







Mein Schnitt ist eine Farbenmix Joana, die bei mir schon als Basisschnittmuster für alle möglichen Versuche, Anpassungen und Ausgangsmodelle.
Ein Birch Fabric Meter ist ja bekannterweise etwas schmäler, aber er reicht mir ganz genau für so ein Shirt. Mehr will ich gar nicht :)







Ach und mal ein Wort zu dem ganzen Werbungsdeklarationen aller Blogs.

Ich kaufe zu 99,9% alle meine Stoffe und Schnittmuster selbst.
Wenn ich mich zum Probenähen bewerbe, dann nur für Sachen, die ich mir später sowieso besorgt hätte.

Wenn ich Shops und andere Seiten verlinke, dann mache ich das, damit meine Leser (auch die in der Schweiz) wissen, woher ich meine Sachen beziehe und nicht um für jemanden Schleichwerbung zu machen!

So was mache ich gern und nicht aus einem Pflichtgefühl heraus.







Das wollte ich schon lange mal schreiben und damit schicke ich meinen Beitrag jetzt zu RUMS und bin dort sicher mal wieder die Letzte :P





 Passt toll zu der Haarfarbe, gell?!

Freitag, 20. März 2015

Eier mit Identitätskrise?

So könnte man meine Oster-Bastelidee für Euch auch nennen.

Habt Ihr Lust auf Basteleinen an Ostern? 
Bunte Eier kann jeder machen....ich mag mit den Kindern auch gern Färben, aber dieses Mal habe ich die "Erwachsenenversion" des Eierschmuckes zuerst geplant.






Was benötigt Ihr dafür?

Braune und weisse ausgepustete Eier
Bastelkleber
Schaschlikspiesse oder Bänder 

...tja, das war es schon! 

Wir schmücken nämlich die Eier mit sich selbst!





Entweder bereits kaputte saubere Schalen zerkleinern, welche beim Auspusten missglückt sind.
Immerhin wollte mein Plüschauge ja unbedingt auch mal Probieren, wie das mit dem Auspusten so geht....na klar  ;)
In diesem Fall ist ein kleiner Schalenunfall gewollt und gar kein Problem. 
Frust also ausgeschlossen.






Nun klebe ich weisse Schalenbruchstücke auf braune Eier und umgekehrt.
Die Stempel auf der Schale könnt Ihr beim zubeklebenden Ei überdecken und beim Schalenbruchstück einfach entsorgen.






Das Prinzip ist simpel und beim ersten Ei ist es etwas fummelig, aber beim dritten hatte ich sehr gut heraus, wie ich Kleber und Schale in Einklang bringe.





Erst grosse Stücke und in die Lücken mit kleinen ausfüllen.


Nun kann man die fertigen Eier auf ein Stäbchen oder an eine Schnur hängen.
(dazu einen Zahnstocher um ein Band wickeln und als Aufhänger verwenden)








 Ich finde diese unbunten Eier sehr schön auf unserem eh immer so kunterbunten Tisch.






 Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und noch einmal ein riesengrosses Dankeschön für Eure lieben Kommentare bei den letzten Posts.


Eure Melli









Donnerstag, 19. März 2015

In den Frühling mit MAlotty

und ich als Herbsttyp, darf das auch mit Blättern ;)

Tja, was soll ich Euch sagen??
Ich schrieb ja gestern schon: grosse Begeisterung über MAlotty !





Heute ist das komplette Outfit selbstgemacht, denn ich bewundere das immer mal bei anderen oder wenn wir für die Kids nähen. 

Zum Glück hatte ich zu den tollen Lillestoff Leaves passenden Jersey, den ich beim Schnitt etwas verändert habe:

Ich habe ein ähnliches Kauf-Top und orientierte mich daran. 







Das Shirt ist aus tollem Bio-Jersey von Grünemeter und passt sehr gut, zu dem Braun der Blätter.

Die Linenführung beider Schnitte macht es speziell und sicher ist das nicht für jeden was, aber ich mag es wirklich sehr gern.





Die Leggings sind ein Freebook, welcher ausgesprochen gut passt!





Damit RUMSe ich heute....und Ihr??







Mittwoch, 18. März 2015

Me made Mittwoch #19

Endlich ist Mittwoch und ich kann Euch den ersten Teil meiner neuen Frühlings-/Sommergarderobe zeigen.








Schon als Claudi den Schnitt zeigte, war für mich klar: DAS ist genau was für mich!!
Leger und trotzdem schick mit viel Potenzial, um sich aus zu toben.





Lustigerweise habe ich genau gewusst, dass ich eine Gucklockversion beim Shirt machen wollte.
Als ich das auch bei Anneliese von kitzkatz design sah, lag mein Shirt schon fertig hier mit Loch...da ist als nichts geklaut, da hatten nur Zwei die selbe Idee.





Eigentlich ist das Oberteil ausgelegt für Sweat, aber ich habe einen wunderbaren (jawasistdasdennneigentlich???) dehnbaren weichen Baumwollvoile??...keine Ahnung, Mädels....zumindest ist es eher was für einen Schal, aber die Innenseite ist so kuschelig, dass das prima für den Sommer geht.





Vorn habe ich bewusst minimal höher geschnitten bzw ohne die geplante Nahtzugabe gearbeitet, da alle Kanten unversäubert sind und nach aussen schauen.






Beim Monsterstoff musste ich oben und unten ansetzen, denn so ein Rudes-Rapport hat nur 58cm und das ist definitiv zu kurz für das Top. Geht aber... finde ich.

Ich freu mich so, denn morgen zeig ich Euch meine zweite Version beim RUMS und ich weiss nicht, welche ich schöner finden soll.
Das hier geht aber erst mal zu den tollen Mädels des MMM.



 


Montag, 16. März 2015

Noch ein Geschenk....

Ich habe am Wochenende wie eine Wilde genäht und dabei auch ein Fledermausshirt für meine Schwester gemacht. Das ist schon ewig versprochen, allerdings hatte ich keinen schwarzen Viscosejersey mehr. *dankeansarahnochmal :)

Da ich ein Fan des Stoff und Stil Jerseys bin, dort allerdings nicht so häufig bestelle, musste meine Schwester ganz schön lang warten *hust


Auf dem Stoffmarkt gibt es doch immer diese Coupons-Stände und eigentlich schrecken mich diese Wahnsinnsberge immer ab, aber eine Freundin kauft dort immer Unmengen Coupons, die unvernäht grosse Fragezeichen über dem Kopf wachsen lassen und am Schluss als fertige Sachen die "Oh"s und "Ah"s nur so sprudeln lassen. (Gell, Conny, Du weisst genau wen ich meine)






Also überwinde ich mich jedes Mal und bin nie enttäuscht. Gerade die Prints ergeben mit einem Uni-Rückenteil und einem Fledermaus- bzw lässigeren Schnitten einen tollen Look. 


 Kauft Ihr die auch oder seid Ihr Euch da auch so unsicher, wie ich anfangs?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...