Dienstag, 26. Mai 2015

Mal ein schnelles Hallo zwischendurch

Es ist mal wieder soweit.

Ich komme kaum zum fotografieren der Sachen, die ich in letzter Zeit genäht habe.
Nun gut...dann bekommt ihr das eben wieder in geballter Ladung.

Geht im Moment nicht anders.

Ich kann im Moment nicht so up to date bloggen, wie ich das gern hätte....kommentieren schon gleich dreimal nicht, da ich es einfach nicht schaffe.

Und manchmal..das ist fast das Traurigste...kann ich nicht kommentieren.
Mein Ipad lässt diese Funktion manchmal einfach nicht zu.
Das nervt mich. Denn am ehesten habe ich Zeit, wenn die Kids schon fast schlafen, aber ich immer noch nicht aus dem Zimmer darf.

Hach...ist das bei Euch auch so?
Manchmal habe ich das Gefühl, hier ist auch weniger los, schiebe das aber auf meine Abstinenz und Unregelmässigkeit :(

*seufz*

Aber ich lass Euch heute mal wieder ein Bild von der Kinderschminkerei da.
Schon vor einiger Zeit habe ich mal einen Drachen probiert.
Ich find die so cool, aber das Plüschauge wollte erst nicht so richtig mitziehen, als ich Drachen vorschlug. Da musste erst mal mein Arm her halten....



Montag, 18. Mai 2015

Bisher die Schwerste...

...war diese Barbie, die ich zum Verändern bekam.
Ich hatte völlig freie Hand und es wurde auch erwähnt, dass ich mit den Haaren machen dürfe, was ich will.








Auf dem Foto sieht man es nicht wirklich, aber die Augen stehen in natura sehr weit zusammen und da die Barbis einen viel kleineren Kopf als die Monster High haben, ist das echt eine Herausforderung.




Im Endeffekt muss man dann einfach irgendwann mal zufrieden sein und nicht in Pingeligkeiten verfallen.





Die Hübsche bekam einen neuen Haarschnitt, neue Kleidung und darf nun zusammen mit ihrer Freundin wieder die Heimreise zu einer jungen Dame antreten.


 



Ich hab soviel Spass daran, dass ich weiterhin die Augen offen halte und mal eins zwei verändern werde, die ich dann auf Ricardo stelle.










Allerdings wird das sicher eine Monster High, die liegen mir definitiv besser :)


Donnerstag, 14. Mai 2015

Heute RUMSt die Makikky

wahrscheinlich gewaltig.

Ich habe bei meinen Probenähkolleginnen für Claudi einfach so viele wunderwunderschöne Sommerkleider gesehen, dass ich mir vorstellen kann, Makikky wird heute viel gezeigt.







Das klassische Sommerkleid ist super schnell genäht und hat Suchtpotenzial.







Ich habe meines tatsächlich mit nur einem Meter des schicken Yolanda-Stoffes von regenbogenbuntes genäht. Ich hatte nämlich nur einen! Durch den tollen Musterprint, ist das Schummeln an den Trägern fast unsichtbar geblieben. Sonst reicht Euch bei Grösse 42 locker 1,30m Stoff.








Das Design ist so richtig meins, denn ich liebäugle mit Nettes Stoffen schon seid die erste Yolanda bei Alles-für Selbermacher zu bekommen war.








Meine Makikky ist sicher nicht die letzte und ganz besonders cool finde ich, dass es diese Ebooks immer als Twin(e)book gibt.








Nochmal als Anmerkung:

Meine Verlinkungen mache ich aus freien Stücken ;) damit ich nicht extra Fragen beantworten muss und noch viele viele Andere in den Genuss, dieser tollen Stoffe und Schnitte kommen.

Ich wünsche Euch einen tollen RUMS Tag!

*Herzensangelegenheiten*

Dienstag, 12. Mai 2015

Abbey Bominable

ist mein erster "Auftrag" dieser Art Custom Dolls.





 Keine Angst, ich werde hier im Blog jetzt nicht nur noch diese Puppen zeigen, obwohl diese Transformation wirklich riesig Spass macht.

Eine Freundin und Nähkollegin hat mir nach meinem Monster High Posts ein Foto gezeigt, auf dem eine ganze Kiste Barbies zu sehen war, welche ihre Tochter nun gern verzaubert hätte.







Ich fand das so süss und bot ihr an, zwei der Mädels umzugestalten. 
Richtige Herausforderungen sind nämlich nicht die Monster High's sondern die Barbies, welche ein viel kleineres Gesicht haben. Darum war ich froh, dass wenigstens ein Monster dabei war ;)

Die Barbies haben so wenig Platz zum Malen und mittlerweile ist mir auch aufgefallen, 
wie schief die Augen da teils geklebt sind.
Mal sehen, ob ich das zweite Mädchen auch so hinbekomme, aber nun erst mal Abbey.







Sie hat eine sehr schöne Gesichtsform, denn wie schon gesagt, manche Monster haben schon etwas sehr Eingefallenes,welches den Grusel-Schick-Charakter unterstützen soll.

Abbey ist aber die Tochter vom Yeti...
aha....na und darum glitzert die Haut und sie hat sogar Krallen.







Und damit ihr auch seht, dass es mir echt nicht nur um den Ökofaktor geht: 

ja, sie hat sogar Nagellack von mir bekommen!
Das bot sich einfach an und ich finde es hinreissen.







Wenn ich meine Mädchen ins Bett bringe und sie noch nicht schlafen können, stöbere ich meist durch die riesengrosse Pinterest- und Youtubewelt und bin so auch lustige Vidos von MyFroggyStuff gestossen. 
Dort habe ich staunend mit angesehen, wie die Designerin richtig coole Kleidung auf relativ einfache Weise per HAND (!) herstellt. 





Also bekam Abbey auch eine neue Hose, Beanie und Stulpen. Den Pulli habe ich von ihrer Kollegin geklaut, da ich den einfach super passend fand. Aber auch in den Videos wird so ein Pulli wirklich toll erklärt. Vieles würde ich mir sogar mit Nähmaschine trauen, was sie dort nur mit Hand näht, aber die Technik ist echt toll.




Ach ist sie nicht zuckersüss?!

Ich bin so gespannt, was die Tochter meiner Freundin sagt.
Immerhin ist sie ...hmmm...ich glaub schon 9 und da muss es teilweise ja schon cool sein oder? :P




Auf jeden Fall enthält sie sehr viel Herzblut und ich weiss, welche ich schöner finde :)








Samstag, 9. Mai 2015

Der Sommer wird Kikky-tastisch

Bei Claudi alias frau liebstes gibt es seid gestern ein neues Ebook und es ist wieder einmal eins, was mir unglaublich gut gefällt.





Geradlinige Schnitte, die viel Spielraum für Kreativität lassen und trotzdem das gewisse Etwas haben -
ja das ist mein Ding.






Die Kikky ist ein zuckersüsses Sommerkleid, welche meine beiden Mädchen unglaublich gerne tragen. 








Insbesondere die Rückenansicht ist so niedlich und die beiden, vor allem die Kleine, finden ihre Geschwister-Kombi ganz grossartig.





Bei einer der Probenäherinnen habe ich eine Version als Dirndl gesehen und habe fast einen Zuckerschock bekommen, denn wir haben diesen Sommer unsere Ferien extra so gelegt, dass wir das Gäubodenvolksfest in Straubing miterleben können, welches wir als das schönere Oktoberfest ansehen. Ganz klar, werde ich diese Idee klauen, denn wir brauchen kein richtiges Dirndl im Alltag.





Beim Shooting hatten die Mädels richtig Spass wie Ihr seht. Nachdem ich die Grosse frisiert hatte, durfte die die Kleine hübsch her richten und ich schmelze jedes Mal fast dabei :

So richtig MamakitschrosaBrillemitBlümchenundso.....





 Den wunderschönen Strechjersey Lisa Plum habe ich von hier.


Dienstag, 5. Mai 2015

Ghoulia Yelps

heisst die zweite Lady der Monster High.







Ich geb zu, ich musste Tante Google beide Male um Hilfe bitten,
um überhaupt irgendwie an Namen zu kommen.





Es gibt ja unglaublich viele verschiedene Monster-innen.
Aber so unterschiedlich sind tatsächlich auch ihre Gesichter, wie ihr hier seht.





Heute mag ich Euch noch einmal ein wenig zum Entsstehungsprozess schreiben.

Ich enferne das Make up mit acetonHALTIGEM Nagellackentferner. Ohne Aceton ist es sehr mühsam.

Ich male das Gesicht mit wirklich gut gespitzten Faber Castell Stiften vor. Da Viperina eine wirklich sehr helle Haut hat, habe ich bei ihr die Pupillen nach ein paar Maldurchgängen mit weisser Acrylfarbe aufgehellt.

Bei Ghoulia ging das nur mit dem weissen Bunsstift. Allerdings ist es leichter, wenn zwischendurch alles mal fixiert wird. Dazu habe ich Chalky Finish Klarlack dünn mit einem Schwamm aufgetupft. Nach dem Trocknen wird die Farbe beim Malen intensiver.


Hier seht ihr einen Zwischenschritt.





Wenn ich mit den Augen zufrieden bin, schabe ich mit einem Messer feinen Minenstaub von dem Buntstift und pudere die Lippen sowie die Wangen und die Gesichtskonturen damit.







Und glaubt mir: ich muss zwischendrin auch viel Radieren.
 Gut, dass es so kleine handliche Radierstifte gibt.

Die Glanzpunkte in den Augen male ich mit weissem Acryllack,
da dieser einfach noch mehr deckt.




 Nach der letzten Lasur bekommen die Lippen,
sowie die Augen einen glänzenden Lackanstrich.





Naja und so viel mehr kann ich dazu gar nicht sagen ausser spitzen, spitzen, SPITZEN!
Das ist das Geheimnis :)

Auch Ghoulia hat ein neues Kleid bekommen, aus einem letzten Rest tollen Stoffes.
Schnitt ist abermals nach einem ihrer eigenen Kleidungsstücke.




Sie schaut ein wenig verträumter und vielleicht auch etwa strenger.

Ich mag den Blick trotzdem sehr. 




Die Haare sind ein wenig mühsamer zu bändigen, da vorgeformte Scheitel und Fallrichtung einem da ganz schön in die Suppe spucken können.









Samstag, 2. Mai 2015

Viperina Gorgon

So heisst eine der beiden Mädels, die letzte Woche bei mir ankamen.






 Zu einem guten Preis erstand ich zwei Monster High Puppen, welche ich in abgeschminkten Zustand als ein wunderschönes Basismodell für das Repainting empfinde.






Sie haben extravagant gegossenen Köpfe und wenn sie von all dem "Ballast", wie unnötiger Kopfschmuck etc befreit sind, sind sie eher mangamässig oder elfenhaft. Jede dieser Puppen hat ein wenig andere Züge und es ist noch spannend, zu vergleichen, wie unterschiedlich sie im Endresultat wirken.





Das Vorher - Nachher - Bild finde ich selbst schon erstaunlich, auch wenn mein Können lange nicht an die wirklichen Künstlerinnen rankommt.
Wer da mal wirklich die hohe Schule sehen mag, dem empfehle ich Nicolles Video Kanal.



Sie setzt dem ganzen noch mit unglaublich modischer Kleidung und weichen Alpakahaar-Perücken die Krone auf. Für mich reichen aber die Haare so, wie sie sind. Ich föne sie nur vorsichtig in Form und beim Kleidungnähen, habe ich mich am Schnitt eines der vorhandenen Kleider orientiert.







Ich nähe wirklich nicht oft mit Pinzette, aber es hat erstaunlich gut funktioniert
Ich rate da allerdings jedem, guten Jersey zu verwenden, da ein Versäubern komplett wegfällt und die Rundungen besser fallen.






Für mich wirkt Viperina (deren Schlangen, welche am Kopf fest angebracht und mit einem Cutter schnell entfernt waren) jetzt ein bisschen wie eine Wassernixe mit ihrer spannenden Hautstruktur.



  (Bildquelle: Mattel)




Zumindest gibt sie so, wie sie jetzt ist, ein viel grösserer Spielspektrum her, als das Ursprungs - Mönsterchen.

Das Plüschauge konnte schon kaum abwarten, bis ich fertig war mit fotografieren, damit sie endlich mal mit ihr spielen konnte.







Bei der zweiten Puppe schreibe ich Euch wieder ein wenig mehr zum Entstehungsprozess.

Diese Monster High kam mit Stiefeln an, die ich eigentlich nicht so besonders fand, aber immerhin waren es Schuhe und ein Barbieschuh passt einfach nicht.
Also habe ich auch deren Design mit Nagellackentferner beseitigt und mit Nagellack Blümchen und Mini-Schmetterlinge aufgemalt. Das Monster High Emblem ist mit einer Stoffblüte überklebt.






Könnte also auch eine Blumenelfe sein.

Ihr seht, ich bin richtig mitverliebt und habe unendlich Spass am Enstehungsprozess gehabt.





 Ich wünsch Euch einen tollen Sonntag!!






PS: ich bin übrigens fleissig am Nähen, aber vieles darf ich Euch noch nicht zeigen ;)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...